Organisation zur Unterstützung
der Österreichisch-Chinesischen
Beziehungen
奥中关系促进会

Über uns

Die OECWB (Organisation zur Unterstützung der Österreichisch-Chinesischen Wirtschaftsbeziehungen) wurde durch eine Reihe prominenter österreichischer Persönlichkeiten, ÖkonomInnen und UnternehmerInnen, die für die Förderung und Entwicklung der Beziehungen zwischen Österreich und China tätig sind, ins Leben gerufen und 1997 genehmigt.

Das Ziel der Organisation ist es, die Beziehungen zwischen Österreich und China zu fördern, Beratung für Regierungen sowie zuständige Behörden und Unternehmen beider Länder in Bezug auf bilaterale Wirtschaftskooperation, Wirtschaftspolitik, Gesetzgebung und Projekteinführung anzubieten, Mitglieder der Organisation und andere Personen oder Unternehmen zur aktiven Teilnahme am wirtschaftlichen Austausch zwischen beiden Ländern zu ermuntern sowie das gegenseitige Verständnis zu vertiefen.

In den vergangenen Jahren hat die OECWB den Austausch und die Kooperation in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur zwischen dem österreichischen und dem chinesischen Volke sehr stark gefördert.

Um ihre Brückenfunktion noch breiter anzulegen, wurde mit 1. Januar 2008 aus der OECWB die OECB (Organisation zur Unterstützung der Österreichisch-Chinesischen Beziehungen).

Partner- und Freundschaften

Im Jahr 1973 hat China mit der Anknüpfung von Städtepartnerschaften begonnen. Zehn Jahre später, 1983, wurde zwischen Linz und Chengdu (Hauptstadt der Provinz Sichuan, Heimat von Deng Xiaoping) die erste Partnerschaft zwischen einer österreichischen und einer chinesischen Stadt eingegangen. Derzeit bestehen zahlreiche Partnerschaften, welche nicht nur zur Förderung zwischenmenschlicher Kontakte dienen, sondern auch einen wichtigen politischen und wirtschaftlichen Beitrag zur Entwicklung der Beziehungen leisten. Für das wirksame Zustandekommen einer Partnerschaft ist auf chinesischer Seite die Genehmigung durch die Gesellschaft des Chinesischen Volkes für freundschaftliche Beziehungen mit dem Ausland notwendig. Diese entscheidet aufgrund einer Überprüfung durch die Österreichische Gesellschaft zur Förderung freundschaftlicher und kultureller Beziehungen zur VR China und eigener Recherchen in China.

Bundesländer/Provinzen

Kärnten – Guangxi 1987
Steiermark – Guizhou 1987
Oberösterreich – Shandong 1996
Tirol – Henan 1999
Burgenland – Hunan 2000
Salzburg – Hainan 2000
Niederösterreich – Zhejiang 2001
Salzburg – Heilongjiang 2012

Städte

Linz – Chengdu (Sichuan) 1983
Leoben – Xuzhou (Jiangsu) 1994
Wels – Binzhou (Shandong) 1998
Hollabrunn – Jinhua (Zhejiang) 2000
Klagenfurt – Nanning (Guangxi) 2001
Krems – Shaoxing (Zhejiang) 2002
Wiener Neustadt – Ningbo (Zhejiang) 2002
Wals-Siezenheim – Jinzhong (Shanxi) 2003
Braunau – Qingdao (Shandong) 2004
Salzburg – Shanghai 2004
St. Pölten – Wuhan (Hubei) 2005
Wiener Neustadt – Harbin (Heilongjiang) 2008

Wiener Gemeindebezirke

Donaustadt – Luwan (Shanghai) 2002
Innere Stadt – Shapingba (Chongqing) 2002
Liesing – Fangshan (Peking) 2002
Simmering – Chaoyang (Peking) 2002
Alsergrund – Dongcheng (Peking) 2004
Mariahilf – Nankai (Tianjin) 2004

Vorstand des Vereins

Dr. Franz Löschnak

Dr. Franz Löschnak

Obmann

William Fei Zu-Xi

William Fei Zu-Xi

Vize Präsident

DI Dr. Richard Schenz

DI Dr. Richard Schenz

Obmann-Stellvertreter

Dr. Wang Jian

Dr. Wang Jian

Schriftführer

Bernhard Müller, BA, MPA

Bernhard Müller, BA, MPA

Schriftführer-Stellvertreter

Peter Marizzi

Peter Marizzi

Kassier

Mag.<sup>a</sup> Chunah Urban-Chao

Mag.a Chunah Urban-Chao

Kassier-Stellvertreterin

Mag. Rudolf Lercher

Mag. Rudolf Lercher

Kontrolle

Dr. Peter Wittmann

Dr. Peter Wittmann

Kontrolle

KONTAKT/IMPRESSUM

Organisation zur Unterstützung der Österreichisch-Chinesischen Beziehungen (ZVR X-7529)

Theresianumgasse 7/6.Stock
A-1040 Wien
Österreich

Kontaktbüro/Shanghai
Tel.: 0043 (1) 8695 524
Fax: 0043 (1) 8695 524-9

Email: office@oecb.org